Der Hut
Zeitung der Pfadfinder Tennengau
logo
Wi/Wö Sommerlager in Kärnten  

Am Samstag den 7. Juli 2001 starteten wir, die Wi/Wö Indianer in ihr Camp nach Kärnten. Zum Glück hatten wir ein paar alt Sp/Gu mit, die uns beim schleppen unserer Koffer, Rucksäcke usw. halfen. Da wir vor unserem Indianer Camp noch eine Weltreise machen wollten, fuhren wir zu Minimundus nach Klagenfurt. So kamen wir zu allen Sehenswürdigkeiten der Welt ohne viel Zeit zu verlieren. Ein bisschen überfordert waren die Leute von Minimundus schon als 60 Indianer einfielen, aber da wir sehr friedlich waren ging alles gut vorbei.

Endlich am Lagerplatz angekommen ging es ans auspacken und eingewöhnen. Tag für Tag hatten wir neue Aufgaben und Abenteuer zu bestehen. Wir lernten Schmuck und Bänderknüpfen, Pfeil und Bogen basteln, Speerwerfen und vieles, vieles mehr! Sehr zur Freude unserer Betreuer hatten wir einen Swimmingpool, wo sie sich immer gegenseitig samt Bekleidung hineinwarfen. Da war es wieder gut ein Wi/Wö zu sein, denn bei uns durften sie das nicht tun! Schlimm war, das Ingrid und Silli entführt wurden, da mussten wir fast ein bisschen weinen! Aber wir nahmen unseren ganzen Mut zusammen und befreiten sie von den Schattenmonstern.

Ein großes Lob müssen wir der Küche ausstellen (DANKE Gabi Fuschelberger) das Essen war traumhaft gut. Mit super Belohnungen und sehr, sehr müde fuhren wir nach einer Woche wieder nach Hause. An dieser Stelle danken alle Wi/Wö unseren Betreuern für dieses super Indianerlager!!!!!!