Der Hut
Zeitung der Pfadfinder Tennengau
logo
ASG Ausbildungswochenende im Hagengebirge | Herbert Hartl  

Am Samstag, dem 13. Oktober 2001 war für die Kuchler der Treffpunkt um ca. halb 10 beim Kuchler Heim, für die Halleiner war er schon ein bisschen früher! Von den Kuchler Spähern traute sich nur ein mutiger Späher bei dieser Wanderung mitzugehen (Alex Salfner). Die Kuchler Guides waren auch nur durch eine Person vertreten (Anna Putz). Um ca. halb 10 fuhr der weiße Bus, wir (die Vertretung für Kuchl (3 Personen)) stiegen ein und dann fuhren wir los in Richtung Golling! Michi F. war derweilen mit dem Pinzgauer nach Golling vorgefahren, er besorgte den Schlüssel für die Angeralm. Als wir dann am Parkplatz im Bluntautal angekommen waren, wurden die Seile etc. verteilt. Dann gingen wir los. Am Anfang war es noch flach doch dann wurde es sehr steil, deswegen mussten wir mehrere Pausen einlegen!

Als wir etwa bei der Hälfte des Aufstieges waren machten wir Mittagspause. Jeder packte ein Wurstbrot aus dem Rucksack aus und verzehrte es! Einige Halleiner Explorer aßen bei dieser Pause ein bisschen zu viel von ihrer Jause, deswegen hatten sie zur späteren Stunde nicht mehr so viel zu essen. (Michael)!!!! Als wir ca. um 15.00 Uhr bei der Angeralm angekommen waren, wurde sofort die Hütte besichtigt! Dann ging es auch schon mit der Technischenausbildung los! Gorilla-Rutsche, GPS, Knoten, etc.! Am Abend gab es ein Lagerfeuer, aber dann ging es auch schon in den Schlafsack. In der Früh machten wir noch einige Spiele und dann machten wir uns für den Abstieg fertig! Wir wollten einen anderen Weg absteigen als wir aufgestiegen waren. Doch das ging schief, wir hatten uns ein bisschen verkoffert! Also mussten wir den selben Weg wieder zurück gehen denn wir gekommen waren. Es war schon Finster als wir herunten ankamen. Aber es war eine schöne Wanderung. Das Wetter war Traumhaft!

image image