Der Hut
Zeitung der Pfadfinder Tennengau
logo
Skilager Ca/Ex 2003 | Stefan Kupfer  

Am 8. Februar brachen wir endlich zu unserem lang ersehnten Ca/Ex Skilager nach Innsbruck/Patscherkofl auf. Doch schon auf der Hinreise gerieten wir in einen riesigen Stau. Es ging zwar schleichend voran, aber dennoch erreichten wir am selben Abend unser Ziel in Innsbruck, wo wir in einem Pfadfinderhaus übernachten konnten. Aber wenn man sich die ganze Fahrt im Bus nur gelangweilt hat ist man natürlich noch nicht müde und so lieferten wir uns mit ein paar Leuten eine Schneeballschlacht.

Dann am nächsten Morgen packten wir unsere Sachen und es ging auch schon Richtung Patscherkofl, wo wir Nikolussi, den Hüttenbesitzer trafen und er unsere Sachen zur Hütte fuhr. Selbst machen wir uns mit Ski?s und Snowboard?s auf den Weg. Als wir dann bei der Hütte angekommen waren um uns einzurichten waren wir ganz schön erstaunt, die Hütte war eine Wucht: Neben komfortablen Betten, warmen Wasser, elektrischen Strom und einem Kachelofen gab es noch eine Sonnenterrasse und einen himmlischen Ausblick durch ein riesen Panoramafenster. Doch trotz allem wollte jeder sofort auf die Piste, wo es auch gleich hinging. Das Wetter war genau so wie wir es wollten, nämlich ein wolkenloser Himmel. Der ganze Tag wurde voll ausgenutzt was bei dieser Pistenvielfalt nur recht war. Nur schade das die Lifte schon um 16h zusperrten. Dann hieß es zurück zur Hütte, wo der Spaß aber noch lange nicht vorbei war. Keiner der Tage konnte lange genug sein um uns früher ins Bett zu kriegen.

Aber auch dieses Lager musste nun mal enden (aber leider viel zu schnell, wo sich sicher alle einig waren) und so machten wir uns auf den Weg zurück nach Hause, doch diesmal zum Glück ohne Stau